Kontakt
  • 0

Viega auf der SHK 2020

Mit dem Trinkwasser-Management-System „AquaVip Solutions“, dem neuen Vorwand­system „Prevista“ und vielen weiteren Produkt­innovationen setzt System­anbieter Viega auf der ersten Regional­messe des Jahres, der SHK Essen, für die gesamte Branche wichtige Akzente. Zu sehen sind die Neu- und Weiter­entwicklungen aus den Kompetenz­bereichen Trink­wasser­hygiene, Installations­technik, Vorwand- und Entwässerungs­technik, Flächen­temperierung sowie Schall- und Brand­schutz.

Viega Prevista
Durch das Modul­konzept unter anderem mit identischen Spül­kästen ist das neue Viega-Vorwand­system „Prevista“ besonders wirt­schaft­lich. Zudem wird die Montage auf der Bau­stelle deutlich ein­facher. Foto: Viega
Viega AquaVip DTE
Zur SHK Essen präsentiert Viega innovative Neu- und Weiter­entwick­lungen, wie beispiels­weise den hoch effizienten „AquaVip DTE“-Durchfluss-Trinkwassererwärmer (li), hier gekoppelt mit dem „AquaVip UFC“-Ultra­filtrations­modul im Zirkulations­bypass zur Reduzierung der Bakterien­zahl und der Nähr­stoffe im Rohr­leitungs­netz. Foto: Viega

Mehr Energieeffizienz durch „AquaVip Solutions“

Eine der zentralen Viega-Neuheiten zur SHK Essen ist das Trink­wasser­Management-System „AquaVip Solutions“. Es feierte im vergangenen Jahr auf der Welt-Leitmesse ISH Premiere. Auf der SHK Essen werden dazu Produkt­entwicklungen wie das „Prevista-Dry WC-Element mit integrierter AquaVip-Spülstation“, automatisch auslösende Auslauf­armaturen, elektronische Zirkulations­regulier­ventile sowie die ent­sprechende Steuerungs­elektronik dem Fachpublikum vorgestellt.

Hinter diesen Installationskomponenten steht die ganzheitliche Betrachtung einer Trink­wasser-Installation mit dem Ziel, künftig ohne Hygiene­risiken die System­temperaturen von Trink­wasser warm energie­sparend auf etwa 48/45 °C absenken zu können. Das unter­stützt den Einsatz regenerativer Wärme­erzeuger, beispielsweise von Wärme­pumpen.

Für eine solche Absenkung der System­temperaturen ist aber eine komplette Vernetzung der Trink­wasser­-Installation durch „AquaVip Solutions“ notwendig, um in der Betriebsphase lücken­los die Einflussgrößen auf den Erhalt der Trinkwasser­güte – Durch­strömung, Temperatur­haltung, regelmäßigen Wasser­austausch sowie die Gesamt­zahl an Bakterien und das Nährstoff­angebot – kontrollieren und beeinflussen zu können. Neu ist auch die Temperierung von Trink­wasser mit dem „AquaVip DTE“-Durchfluss-Trinkwasser­erwärmer für Trink­wasser warm und dem „AquaVip DTK“-Durchfluss-Trinkwasser­kühler für Trink­wasser kalt.

Mehr Gestaltungsspielraum mit „Prevista“

Mit dem neuen Vorwand­system „Prevista“ hat Viega nicht nur die technischen und wirtschaft­lichen Vorteile der Vorwand­technik neu definiert. Zugleich sorgt dieses System für deutlich mehr Flexibilität in der Bad­gestaltung und auf der Baustelle selbst: Mit den Linien „Prevista Dry“, „Prevista Dry Plus“ und „Prevista Pure“ ist der Fachhand­werker für die klassische Wand­montage oder die Installation in bauseitigem Ständer­werk genauso gerüstet wie für die kreative Badgestaltung mit der etablierten Schienen­montage.

Durch das „Prevista“-Modulkonzept kommt er dabei mit sehr wenig System­komponenten aus. Das vereinfacht die Lagerhaltung genauso wie die Montage auf der Baustelle.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG